Zum Verein

Seit 1981 ist der Verein „Autonome Iranische Frauenbewegung im Ausland“ aktiv, seit 1984 ist er eingetragen. Über theoretische Diskussionen und Seminare hinaus kümmert er sich um Probleme der zahlreichen, in Deutschland lebenden Iranerinnen.

Unter der rot-grünen Koalition wurde es in Hessen möglich, die bis dahin weitgehend privat geleistete Arbeit des Vereins in einer Anlaufstelle zu konzentrieren. Mit Mitteln des Landes Hessen wurde die „Deutsch-Iranische Beratungsstelle für Frauen“ eingerichtet und am 18. Dezember 1984 eingeweiht.

Unsere Beratungsstelle ist seit 1984 immer noch die Anlaufstelle aller im Rhein-Main-Gebiet ansässigen oder/und zuziehenden persischsprachigen, also iranischen wie auch afghanischen Frauen und Mädchen. Auch viele deutsche Frauen, die mit iranischen oder afghanischen Männern verheiratet/verlobt oder eng befreundet sind, suchen bei uns Rat. Für viele dieser Frauen und Mädchen ist dieser Verein eine unersetzbare Stütze, ein Stück Heimat hier in Deutschland, in einer Gesellschaft, in der sie sich isoliert fühlen und sich neu behaupten müssen.

Deutsch-Iranische Beratungsstelle für Frauen und Mädchen e.V.

Deutsch-Iranische Beratungsstelle für
Frauen und Mädchen e.V.